Das Unternehmen ASN

Wer wir sind

Die Firma ASN - Aircraft Safety Network wurde Anfang 2005 gegründet.

Alle bei ASN eingesetzten Trainer sind Experten im Sicherheitssektor – haben Zusatzausbildungen zum Brandschutzwart, zur Flugunfallauswertung und sind/waren größten Teils bei renommierten Airlines tätig.

Für die Spezialbereiche (Security, Technik, Erste Hilfe) wird mit Security Experten, Piloten, Flugzeugtechnikern und Ärzten kooperiert.

Die Tatsache, dass der Grossteil des Teams auch aktiv als Flugbesatzung tätig war/ist, stellt in der Zusammenarbeit mit Crews und Passagieren einen Bonus dar, indem praxisnah trainiert werden kann.

Unser Leitsatz "Über den Wolken, muss die Sicherheit grenzenlos sein", dient als Basis für unsere engagierte Arbeit im Bereich der Luftfahrt.

Die primäre Zielsetzung des Unternehmens ASN basiert auf 2 Ebenen:

1. Das Sicherheitstraining von Flugbegleitern und Piloten am Sektor der Bedarfsfliegerei (General Aviation): Jener Flugverkehr, der nicht linienmäßig betrieben, sondern von privaten Kunden frequentiert wird.

Trainiert werden grundsätzlich normale Flugabläufe, sowie alle sicherheitsrelevanten Situationen, die vom routinemässigen Standard abweichen.

Die Trainingszyklen in diesem Bereich resultieren aus behördlichen Auflagen bzw. dem Interesse der jeweiligen Airlines an Aus/Weiterbildung.

2. Das Training von Passagieren in Interaktion mit Besatzungsmitgliedern

Als ASN gegründet würde, war klar, dass es im Sicherheitsbereich einen Teil gab, der bis dato in Österreich und vielen anderen europ.Ländern, noch weitgehend unbeachtet war: Das Training der Passagiere.

Meist fliegen Passagiere von A nach B und nach der Sicherheitsdemonstration an Bord endet die Beschäftigung mit dem Thema Flugsicherheit.

Doch wie auch im Auto oder der persönlichen Sicherheit im Haushalt, bin ich selbst maßgeblicher Einflussfaktor für meine Sicherheit.

Bei einer Flugreise beginnt dies beim Packen des Koffers, reicht über die richtige Kleidung bis hin zu Informationen, die das Flugzeug betreffen und die mir helfen, mich besser zurecht zu finden.

ASN hat sich die Zielsetzung gemacht, Passagieren das Thema Flugsicherheit auf verschiedene Wege näher zu bringen:

  • Workshop „Geheimnisse der Luftfahrt“

    Wieviel kann der Passagier selbst zu einem sicheren Flug beitragen?
    Durch einen Blick hinter die Kulissen des Sicherheitstrainings von Fluglinien wird Interesse für dieses Thema geweckt.
    In praktischen Übungen im Flugzeugsimulator hat der Passagier die Möglichkeit, selbst aktiv zu sein, Fragen zu stellen und Erklärungen zu Turbulenzen zu erhalten, die in konkretem Fall auf Knopfdruck auch wieder abgestellt werden können;-)
  • Workshop Barrierefreies Reisen

    Unsere Zusammenarbeit mit dem Verband für blinde und sehschwache Menschen, sowie mit dem Zivilinvalidenverband ermöglicht es, unseren Horizont im Bereich Flugsicherheit enorm zu erweitern.
    Flugsicherheit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen erfordert beidseitig engagierte Interaktion; auf Seiten des Passagiers und der Besatzung.
    Wir freuen uns auf diesem Sektor einen weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit getan zu haben!
  • Überlebenstraining für Flugpassagiere und -besatzungen

    Eine besondere Übung wird in Form unseres Überlebenstrainings in den Seckauer Alpen stattfinden.
    Es ist das erste Training dieser Art, das in Zusammenarbeit mit Flugzeugbesatzungen und Passagieren stattfindet und Aufschluss über Verhaltensweisen und gruppendynamische Aspekte in Stresssituationen geben soll.
    Durch eine strukturierte Nachbesprechung des Erlebten, die in Zusammenarbeit mit Experten durchgeführt wird, sollen beide Zielgruppen bestmöglich profitieren.
 

> Zurück zur Übersicht

 
 

DE | EN

Über den Wolken muss die Sicherheit grenzenlos sein.