Passagier Workshop: Notwasserung

Lessons we learned from Hudson River Accident

Am 15. Jänner 2009 starten 150 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder eines Airbus 320 Ihren Flug von La Guardia nach Charlotte.

Das Flugzeug der US Airways ist gerade im Steigflug, als die Triebwerksgeräusche plötzlich verstummen und alle an Bord befindlichen Personen den Atem anhalten.

Der Besatzung wird schnell klar: Das Flugzeug kollidierte mit einem Vogelschwarm  - beide Triebwerke fielen aus.

Für Kapitän Sullenberger und seinen Copiloten Jeff Skiles beginnen nun Minuten, die sie nie vergessen werden: Neben dem Abhandeln der Checklisten und dem Funkverkehr mit Air Traffic Control steuern sie nun ein Flugzeug im Segelflug.

Bis zur Landung bleiben 5 Minuten und 8 Sekunden.

Aufgrund der Tatsache, dass der Airbus über bewohntem Gebiet "segelt" und der nächste Landeplatz mangels Triebwerkleistung nicht mehr erreichbar ist, entscheidet sich Kapitän Sullenberger zur Notwasserung auf dem Hudson River.

Alle an Bord befindlichen Personen werden evakuiert - 4 Passagiere erleiden leichte, eine Flugbegleiterin eine schwere Verletzung am Bein.

Nur 5 Passagiere tragen Schwimmwesten, als sie von Hilfsmannschaften in Sicherheit gebracht werden.

Dieser Vorfall hat weltweit Diskussionen zum Thema Vogelschlag/Triebwerksausfall und Notwasserungen ausgelöst.

Keine internationale Konferenz, kein Sicherheitstraining im Jahre 2009 ging vorüber, in dem nicht über die Leistung der Crew und über fliegerische und technische Aspekte gesprochen wurde.

Wie schon in der Vergangenheit andere Flugvorfälle zeigten, können und konnten aus dem aktuellen Geschehen wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden.

Doch was können Passagiere aus diesem Ereignis lernen?

Hat der Passagier einen Einfluss auf das positive Ende einer Situation dieser Art?

Ja hat er.

Dies bestätigen nicht nur internat. Berichte über Flugvorfälle, sondern auch unsere Kunden, die den Workshop "Geheimnisse der Luftfahrt" besucht haben.

Der Passagier kann mit seinem Verhalten und seinem Wissen, manchmal aber auch durch seine Unwissenheit Einfluss auf den Ausgang von außerplanmäßigen Situationen an Bord eines Flugzeuges nehmen.

Nur 5 Passagiere des US Fluges Airways Fluges trugen Schwimmwesten.

Durch günstige Umstände jedoch konnten die meisten Passagiere im trockenen Boot oder auf der Tragfläche bleiben.

Was aber wäre gewesen, wenn am 15. Jänner 2009 Wind und Wetter andere "Spielregeln" vorgegeben hätten; Was wenn ein Flugzeug im Einsatz ist, das keine Rettungsboote mitführt?

Der Teil des Unfallberichtes über Passagierverhalten und Crewaktionen umfasst 186 Seiten.

Wir möchten die wichtigsten Erkenntnisse mit Ihnen teilen und Praxiserfahrungen anbieten - denn zum sicheren Nachhause Kommen gehörte für die Passagiere des Fluges US 1549 am 15. Jänner viel mehr als nur das Wissen, dass Schwimmwesten an Bord eines Flugzeuges gelb sind.

Besuchen Sie unseren Workshop und ergreifen Sie erstmals die Chance, Schwimmwesten und Rettungsboote im Zuge eines Notwasserungstrainings im Schwimmbad auszuprobieren!

Programm und Eckdaten zur Veranstaltung

 

Termine 2017:

- 23. Juni 2017 (Status: Datum verstrichen)

 

Termine 2018:

- 13. April 2018 (Status: Buchbar/ Plätze Frei)

- 09. November 2018 (Status: Buchbar/ Plätze Frei)

 

Uhrzeit:

08.00 Uhr - 17.00 Uhr (Welcome Desk geöffnet ab 07.00 Uhr)

Ort:

Teil 1: Flughafen Wien/Vienna Aviation Campus

Teil 2: Schwimmbad Schwadorf  (Der Transport vom Lehrsaal zum Schwimmbad und retour ist organisiert und im Preis inkludiert)

Unterrichtssprache:

Deutsch (Englisch auf Anfrage)

Kosten:

EUR 160,00 pro Person

Betreuung durch:

Flugsicherheitsexperten und Trainer, sowie Rettungsschwimmer

Traineranzahl:

4 Trainer

Ende der Anmeldefrist:

1 Woche vor Veranstaltungsbeginn

Max. Teilnehmeranzahl:

37 Personen

Anmeldeformular

Programm:

  • Einleitung zum Thema Notwasserung: Statistik und Überlebensrate
  • Vortrag eines Piloten zum Thema Notwasserung
  • Videointerview der betroffenen Crew/Hudson River
  • Aufarbeitung des Unfallberichtes und passagierrelevanter Informationen
  • Aspekte der Gruppendynamik und Stressbewältigung
  • Kabinensimulatorübung
  • Training der Benützung von Rettungsbooten
  • Abfahrt mit dem Bus zum Schwimmbad
  • Praktisches Notwasserungstraining im Schwimmbad

 Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Max. Alter: /
  • Körperliche und geistige Gesundheit/Fitness als Voraussetzung für die praktischen Übungen
  • Uneingeschränkte Bewegungsfähigkeit
  • Bitte beachten Sie, dass Schwangeren die Benützung des Kabinensimulators nicht gestattet ist
  • Keine Platzangst (Ein Teil der Übungen findet im geschlossenem Raum einer Flugzeugkabine statt)
  • Schwimmkenntnisse (Grundkenntnisse ausreichend)
  • Keine Flugangst: Dieser Workshop ist kein Anti Flugangst-Seminar! Für Informationen zum Seminar "Freude am Fliegen" klicken Sie hier.
  • Keine Chlorallergie

 Was benötigen Sie für das Training:

  • Für den Teil 1: Bequeme Kleidung, sowie ein extra Paar Socken, da das praktische Training ohne Schuhe stattfindet
  • Für den Teil 2: Badebekleidung, die fest am Körper sitzt, sowie Überbekleidung (Jogginghose, T-Shirt), die auch nass werden kann und darf!
  • Badetuch
  • Haartrockner (im Schwimmbad steht nur eine begrenzte Anzahl an Haartrocknern zur Verfügung)
  • Einen gültigen Lichtbildausweis

 Generelle Informationen:

  • Indoor Übungen.
  • Keine outdoor Übungen, daher ist das Stattfinden der Veranstaltung wetterunabhängig.
  • Die Übungen im Schwimmbad beinhalten das Training von Schwimmwesten, Verwendung von Flugzeugrutschen und Rettungsbooten. Es ist wahrscheinlich, dass im Zuge der Übungen auch untergetaucht wird und somit auch Kopf und Haare nass werden.
  • Der Transport vom/zum Schwimmbad findet mittels eines von ASN organisierten Busses statt. Die Fahrt ist im Preis inbegriffen.
  • Wir ersuchen um Verständnis, dass, auch wenn sie Ihren privaten PKW zur An - und Abfahrt zum Schwimmbad nutzen, der Preis aus organisatorischen Gründen nicht ermäßigt wird.

Bei weiteren Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an uns!

Vor Trainingsbeginn wird den Teilnehmern eine Enthaftungserklärung zur Durchsicht und Unterschrift übergeben. Bitte nehmen Sie vorab einen Einblick in diese Erklärung und klicken Sie bitte hier!

Workshops für geschlossene Gruppen finden jederzeit nach individueller Terminvereinbarung statt!

 

Einen genauen Anfahrtsplan finden Sie hier!

ASN behält sich das Copyright für Design und Programminhalte dieses Workshops vor.

 

> Zurück zur Übersicht

 
 

DE | EN

Über den Wolken muss die Sicherheit grenzenlos sein.